[...] Und hier kommt der Mann ins Spiel: ,,Und der denkt immer öfter an sich selbst", sagt Fleischer. Vorbei sind die Zeiten als Mann sich mit weißen Feinrippunterhosen zufrieden gab. Fleischer nennt sie feixend die ,,Karl-Heinz-Schlüpfer" die im Discounter in Dreierpacks auf dem Krabbeltisch liegen. Kurzum, es braucht keinen Appell, keine Werbung! Das starke Geschlecht hat sich entschieden. Auch Männer genießen in moderner Unterwäsche das Gefühl ,,Undercover sexy angezogen zu sein", interpretiert es Fleischer. 

 

Sexy ist das richtige Schlagwort, oder doch nicht? Edle Dessous sind kleine Zauberhelfer, die zur Steigerung des Körpergefühls beitragen. Sie bedienen keinesfalls aber die billige, erotische Schiene. ,,Es geht mir stets um einen edlen und seriösen Anspruch", unterstreicht die Geschäftsfrau, die sich auch neu erfinden musste. ,,Vor zwei Jahren habe ich mich entschlossen, einen Online-Shop zu betreiben." Ziel sei es, auch entferntere Kunden zu erreichen und diese in ihr Geschäft zu locken. Dabei liegt das Hauptaugenmerk nicht auf Masse oder Breite, sondern im Detail. ,,Kunden, die googlen, sehen im Shop auch das, was sie bei mir eins-zu-eins im Geschäft kaufen können - nach dem Grundgedanken ,,what vou see, is what you get".

erschienen in Mitteldeutsche Wirtschaft - Magazin der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau, 25.Jahrgang, Nr.11/2015 / von Michael Deutsch

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.